SOS SPIRIT of SYLT als Werbestar

Nachdem die erste Beklebung der SPIRIT of SYLT nicht unserer CI entsprach und auch nicht auffällig genug war, wurde heute ein zweiter Anlauf genommen. Jetzt sind auch beide Türen gebrandet. Dafür musste die SPIRIT of SYLT alias D-EAVC (Delta – Echo – Alpha – Victor – Charly = internationales Fliegeralphabet) erneut nach Husum fliegen und neu beklebt werden. Der Hinflug nach Husum dauerte 30 und der Rückflug nur 22 Minuten. Dies machte Sinn, zumal bei der Gelegenheit auch gleich die neu lackierten Radverkleidungen abgeholt werden konnten, die dann nächste Woche hier auf Sylt montiert werden. Jetzt kann es also endlich losgehen….

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *